VDMA Jahrestagung Batterieproduktion 07. + 08. November 2017 in Karlstein

BMZ GmbH

Weltweit werden massive Investitionen für neue Batterie- und Zellproduktionen in die Wege geleitet, um den künftigen Bedarf der Elektromobilität und der Energiewende zu decken. Doch wie sieht die Batterieproduktion künftig aus? Wie flexibel muss Sie sein? Welche Herausforderungen ergeben sich dabei? Antworten auf diese als auch weitere Fragen erhalten Sie auf unserer Jahrestagung in Karlstein. Jetzt anmelden!

„Batterieproduktion der Zukunft – Wie flexibel muss sie sein?“

Die wichtigsten Player aus internationaler Politik und Wirtschaft haben erkannt, dass nur durch den weiteren Ausbau der Elektromobilität und der Energiewende die Klimaziele von Paris realisiert werden können. Weltweit werden massive Investitionen für neue Batterie- und Zellproduktionen in die Wege geleitet. Um den Bedarf von qualitativ hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Li-Ionen-Batterien bedienen zu können sind Innovationen und neue Konzepte gefragter denn je. Neue Geschäftsmodelle und Prozesstechnologien sind im Fokus, wie z.B. flexible Fertigungskapazitäten, die es erlauben kundenspezifische Anforderungen für Batterien umzusetzen.

Unter dem Motto „Batterieproduktion der Zukunft – Wie flexibel muss sie sein?“ geht es in unserer diesjährigen Jahrestagung um neue Trends und Innovationen in der Produktion von High-Performance Batterien:

VDMA Batterieproduktion Jahrestagung 2017
Motto „Batterieproduktion der Zukunft – Wie flexibel muss sie sein?“
am 07. + 08. November 2017
beim Innovationspark in Karlstein am Main.

Das erwartet Sie:

Der Auftakt (07.11.2017)

  • Auftakt des diesjährigen Events ist die Besichtigung der Batterieproduktion der BMZ GmbH. Seit 1994 werden dort High-Tech-Batteriesysteme für verschiedene Branchen entwickelt und produziert. In einer einstündigen Führung durch die Produktionshallen erfahren Teilnehmer die neuesten Erkenntnisse entlang der Batterie-Modul- und Systemfertigung.
  • Am Abend: Beim gemeinsamen Get-Together im Hofgut Käfernberg (Alzenau-Hörstein) können Sie sich in gemütlicher Atmosphäre mit den Experten der Batterieproduktion vernetzen und austauschen.

Die Jahrestagung (08.11.2017)

  • Keynote 1: Herr Sven Bauer (CEO der BMZ Group) wird zum Auftakt seine umfassende Weltmarktanalyse zum Li-Ionen-Batteriemarkt mit Ausblick auf die Batterieproduktion im Rahmen der ersten Keynote des Tages vorstellen.
  • Keynote 2: Herr Holger Gritzka (CEO der TerraE Holding GmbH) präsentiert das besondere Geschäftsmodell der TerraE Holding GmbH zum Aufbau einer wettbewerbsfähigen deutschen Li-Ionen-Zellproduktion im GWh-Maßstab.
  • Podiumsdiskussion: „Frugale Innovation bis hin zur Volldigitalisierung – Wie sieht die Batterieproduktion der Zukunft aus?“ Diese Leitfrage werden wir gemeinsam mit hochkarätigen Vertretern von KUKA, BMZ, Trumpf, TerraE, Samsung SDI und VW auf dem Podium diskutieren.
  • Weitere Details siehe Programm

Programm, Teilnahmegebühr und Anmeldung

Das Programm und Fax-Anmeldeunterlagen finden Sie Sie im Downloadbereich unten auf der Webseite.

Die Teilnahmegebühr für Mitglieder von VDMA, FVA oder anderen VDMA-Gliederungen, sowie Forschungsinstitute beträgt 180 € + MwSt. Für Nicht-Mitglieder 270 € + MwSt.

Die Anmeldung ist bis 27. Oktober 2017 möglich. Bitte melden Sie sich per Anmeldecoupon oder online unter folgenden Link:

http://formulare.vdma.org/batterie2017/anmeldung.cfm

Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung. Bei Rücktritt bitten wir um schriftliche Abmeldung. Ein Ersatzteilnehmer kann auch kurzfristig gestellt werden.

Im Downloadbereich finden Sie zudem eine Liste mit Hotelkontingenten und die Anfahrtsbeschreibung. Bei Fragen oder Anmerkungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Downloads